Mode-Onlineshop: Virtuelle Kleideranprobe / Schaufenster

Das Thema Augmented Reality hat in den vergangenen 2 Jahren auf Messen und Kongressen neuen Schwung erhalten. Es entstehen immer mehr interaktive Projekte im Bereich Onlineshopping. Mit der stetigen Verbreitung von Smartphones und Tablet PCs geht es immer mehr um das mobile Shoppingerlebnis, bei dem der User interaktiv seinen eigenen Look oder Stil mit neuen Produkten zusammenstellen und danach in den sozialen Netzwerken mit den Freunden teilen kann.

Bestes Beispiel für Augmented Reality sind virtuelle Schaufenster bzw. virtuelle Kleideranproben, bei dem der Kunde sein eigenes Foto über die Webcam aufnimmt und in eine virtuelle Kleiderpuppe übertragen wird. Hierbei kann der User interaktiv verschiedene Kleidungsstücke auf ein 3D-Puppenmodell applizieren, so dass der User direkt beurteilen kann, welche Kleidungsstücke (Trend/Stil – Kleidung) am besten zueinander passen. Zur Auswahl stehen Jacken/Mäntel, Pullover, Hosen, Accessoires, Schuhe uvm. Während der virtuellen Anprobe kann der User auch die Preise für das vom ihm zusammengestellte Outfit erfahren.

Hier sind ein paar Beispiele zum Thema virtuelle Kleideranprobe: http://blog.tobi.com/try-it-on-in-our-virtual-dressing-room/ http://www.hawesandcurtis.com/style-guide-shirts.asp http://www.youtube.com/watch?v=fhjuZMEJ4-U http://www.seventeen.com/fashion/virtual-dressing-room

Weitere Beispiele für Video Online dressing room: http://www.knickerpicker.com/

Voraussetzug für die Umsetzung der virtuellen Kleideranprobe ist auch hier wieder Bildbearbeitung-Services der einzelnen Kleidungsstücke. Hierbei kann man zunächst die Kleider freistellen und mit Hilfe einer Farbmaske bei Bedarf umfärben. Obwohl die Bekleidungsbranche das größte Segment innerhalb des E-Commerce Business darstellt, lassen sich ähnliche Applikationen (3D-Modellierung und Visualisierung) auch für Schmuck, Möbel, Motorräder, Fahrräder und Werkzeuge entwickeln. Virtuelle Lifestyleräume lassen sich so für alle Produktbereiche entwickeln.

 

 

 

Ihre Nachricht / Ihr Kommentar
Um zu verhindern dass Gruppen oder einzelne Nutzer die Kommentarfunktion des Blogs für politische Werbung oder die Verbreitung von beleidigenden oder rassistischen Texten missbrauchen, sind wir gezwungen, Einträge nur nach vorheriger Kontrolle durch die Redaktion zu gestatten。
Name*

E-Mail*

Verifizierungscode:BitteKlicken um Bildzuändern
Neueste Kommentare